Walderlebnisse

Walderlebnisse

Zielgruppe: Schulklassen 1.–3. Zyklus

Erleben und entdecken – nach diesem Motto sind die Walderlebnistage aufgebaut. Die Schulklasse ist während eines halben oder ganzen Tages oder auch für mehrere Tage mit einer Naturpädagogin oder einem Naturpädagogen auf Entdeckungsreise.

Angebot

Wir bieten halbtägige, ein- und mehrtägige Angebote an. Die Inhalte werden auf die Schulstufe und die Vorkenntnisse und die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Idealerweise wird das Thema im Unterricht vorbehandelt und/oder nachbereitet. Das Freispiel ist – unabhängig von der Schulstufe – in das Angebot integriert und ist Bestandteil des Walderlebnisses.

Halb- und eintägige Angebote (3 oder 6 Stunden)

  • Den Wald mit allen Sinnen erleben (1.–2. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Tierspuren suchen, entdecken und bestimmen (1.–2. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Den Lebensraum Schmetterlingswiese erkunden (1.–2. Zyklus | Frühling| nur in Kreuzlingen)
  • Bäume und Sträucher kennenlernen (1.–3. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Vögel erkunden und erleben (1.–3. Zyklus | Frühling)
  • Wie gesund ist unser Bach (1.–3. Zyklus | Frühling - Herbst)
  • Rituale und Feste im Jahresverlauf (1. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Der Wald ist voller Zahlen: Mathematik im Wald (1.–2. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Auf der Suche nach Buchstaben im Wald: Sprachen im Wald (1.–2. Zyklus| ganzes Jahr)
  • Von Langschläfern und Weltreisenden: Wie verbringen Tiere den Winter (1.–2. Zyklus, | Winter)
  • Steinzeit erleben (2. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Arbeitseinsatz in der Natur (3. Zyklus | Frühling, Herbst)
  • Die spannende Welt der Waldameisen (1.–2. Zyklus | Frühling - Herbst)
  • Wildes Naturhandwerk entdecken, erleben und erfahren (1.–3. Zyklus | ganzes Jahr)
  • Eigenes Thema: gerne gehen wir auf Ihre Wünsche ein

Mehrtägige Angebote (3 Tage, 1.-2. Zyklus)

  • Tag 1 Der wilde Frühling (März/April): Wildbienen kennenlernen und beim Schlüpfen beobachten; einen eigenen Baum suchen und beschreiben; den Frühling erleben
  • Tag 2 Der tierische Sommer: Insekten, Vögel, Säugetiere – welche Spuren sind zu finden? Meinen Baum erforschen und Veränderungen wahrnehmen; den Sommer erleben
  • Tag 3 Der farbige Herbst: Vielfalt, Früchte und Farben der Bäume entdecken; meinen Baum erforschen und Veränderungen wahrnehmen; den Herbst erleben

Die Tage können in beliebiger Reihenfolge sowie als Einzeltage gebucht werden.

Durchführungsorte

  1. Kreuzlingen: Waldtage von Mo - Fr möglich, Treffpunkt ist jeweils beim Waldhaus Bärenhölzli
  2. Weinfelden: Waldtage von Mo - Fr möglich, der Treffpunkt ist je nach Wald unterschiedlich und wird zusammen mit der Naturpädagogin festgelegt.
  3. Frauenfeld: Waldtage am  Mo - Do möglich, Treffpunkt ist jeweils beim Schützenhaus Schollenholz

Anfrage Walderlebnis

Rahmenbedingungen

  • Maximale Klassengrösse: 23 Kinder, bei grösseren Gruppen werden zwei Gruppen gebildet
  • Genaue Inhalte und Ablauf werden mit dem Naturpädagoge/ der Naturpädagogin im Vorfeld abgesprochen.
  • Die Walderlebnisse finden bei jedem Wetter statt ausser bei Sturm oder Gewitter.
  • Bei kaltem oder nassem Wetter können wir das Waldhaus/ den Waldunterstand nutzen.
  • Werden bereits gebuchte Walderlebnisse kurzfristig (5 Tage oder kürzer vor der Durchführung) von Auftraggeberseite her abgesagt, wird der gebuchte Anlass in Rechnung gestellt.

Kosten und Reservation

Kosten

  • Halbtägige Angebote (bis 3 Std.): CHF 50.–
  • Ganztägige Angebote (ab 3.5 Std.): CHF 100.–
  • Mehrtägige Angebote (3 ganze Tage): CHF 220.–

Die Kosten werden nach dem Anlass in Rechnung gestellt. Die Angebote werden vom kantonalen Forstamt und vom kant. Amt für Volksschule finanziell unterstützt. Deshalb gelten diese Preise für Thurgauer Schulklassen. Für Schulklassen aus anderen Kantonen und aus Deutschland gilt der doppelte Preis (CHF 100.-; CHF 200.-; CHF 440.-).

Team

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Organisation der Walderlebnisse finden Sie hier.
Bei inhaltlichen Fragen zu den Walderlebnissen können Sie sich bei Nicole Schwery melden.

Publikationen zu den Walderlebnissen

Kontakt

Allgemeine/administrative Fragen
Dominique Schurtenberger
+41 (0)71 678 56 41
dominique.schurtenberger@phtg.ch

Beratung
Nicole Schwery
+41 (0)71 678 56 84
nicole.schwery(at)phtg.ch


Leitung Fachstelle NaTech
Prof. Dr. Patric Brugger
+41 (0)71 678 57 54
patric.brugger(at)phtg.ch

Kooperationen

Dieses Angebot wird in Kooperation mit dem Kantonalen Forstamt und Pro Natura durchgeführt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.